SPONSOREN
 

Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner             

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

Stahlbau Stahnke
thiedecke Top
wache will

 

 
SEITENAUFRUFE
 
62024 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

3. Spieltag Kreisoberliga Ostbrandenburg

29.08.2015

Torfolge:

 

1:0 Philipp Pflug (2.)

2:0 Matthias Reichelt (6.)

3:0,4:0,5:0 Philipp Pflug (20.,27.,29.)

6:0 Mathias Gade(35.)

7:0 Philipp Pflug (44.)

8:0 Patric Schwarz (57. EF)

Schiedsrichter: Ricardo Herdam, Horst Panwitz, Winfried Tietze

Zuschauer: 48

Gelb: 1:3

 

In der 1.Hz spielte nur eine Mannschaft und erzielte demzufolge auch die Tore. Seelow begann sehr Zielstrebig und zeigte Präsenz. Schon in der 2.min erzielte Philipp Pflug den 1:0 Führungstreffer. Mathias Gade setzte sich auf der rechten Seite bis auf die Grundlinie durch und legte den Ball hinter die Abwehr der Gäste in den Strafraum und Philipp Pflug schoss zur frühen Führung. In der 6.min. wurde ein Abschlag vom Seelower Torwart von Matthias Reichelt zum 2:0 vollendet. Mit gütiger Unterstützung der Eggersdorfer Hintermannschaft köpfte er zum 2:0 in die Maschen. Die Gäste fanden zunächst kein Gegenmittel für die gut vorgetragenen  Angriffe der Gastgeber. Sie kamen stets einen Schritt zu spät und so ergaben sich weitere Tormöglichkeiten für das Seelower Team. So gelang nach einem schnell ausgeführtem Einwurf Philipp Pflug das 3:0. In der 27.min erhöhte der gleiche Spieler nach einem flach herein getretenen Eckball das 4:0. Auch den 5.Tor dieser Begegnung erzielte Philipp Pflug in der 29.min. Den Gästen gelang in dieser Phase sehr wenig und ihre Offensivbemühungen hielten sich in Grenzen. Nach einer Gästeecke ging es ganz schnell. Der Seelows Torwart, Maurice Geisler fing den Ball sicher und leitete mit seinem Anspiel auf Munir Nasser das 6:0 ein. Über die Stationen Munir Nasser, Matthias Reichelt, Patric Schwarz gelang der Ball zu Mathias Gade. Dieser brachte das Spielgerät zum 6:0 im Gästetor unter. Kurz vor dem Pausenpfiff in der 44.min erhöhte Philipp Pflug mit seinem 5. Treffer, nach Zuspiel von Mathias Gade, auf 7:0. Nach der Pause verflachte das Spiel zu sehnst. Es gab nur wenig Höhepunkte. Einen Höhepunkt gab es in der 56.min für die Seelower. Patric Schwarz nutzte einen Foulelfmeter zum 8:0. Voraus gegangen war ein Foulspiel im Strafraum an Toni Winnewisser. Nach diesem Treffer gelang es den Gästen das Spiel offener zu gestalten. Im Großem und Ganzem aber blieben sie am heutigen Tag zu harmlos. Den Seelowern gelang es nicht an die gezeigte Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Mit diesem, in dieser Höhe nie zu erwartendem Sieg  meldet sich Seelow II nach 2 Niederlagen eindrucksvoll zurück. Jetzt gilt es über weitere Spiele Konstanz in allen Mannschaftsteilen zu erlangen und weiterhin als Team aufzutreten.

 

In diesem Sinne. Auf, Auf Jungs.

 

Seelow: Maurice Geisler, Stefan Thieme, Patric Schwarz, Mathias Gade (Ralf Müller54.),  Franz Kemmel , Munir Nasser, Sebastian Lawrenz, Toni Winnewisser, Matthias Reichelt, Philipp Pflug, Till Schubert,Trainerteam: Hanjo Kolm, Mario Zahn, Renè Reiher