SPONSOREN
 


Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner

        

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh 

    

VR-Bank

Fahrschule Müller

Landfleischerei Dolgelin

UPR

Michael Grundemann 2

Marion Schrank Steuerberatung

 
SEITENAUFRUFE
 
61911 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Drei Punkte Sind das Ziel

05.11.2015

EDGAR NEMSCHOK UND DIRK SCHAAL 2015.05.11 19.06 UHR 
RED. SEELOW SEELOW-RED@MOZ.DE

 

Seelow (MOZ) Bisher zeigt sich der Herbst noch von seiner schönen Seite. Auch am elften Spieltag auf Fußball-Landesebene werden keine wetterbedingten Spielausfälle zu erwarten sein.
Victoria Seelow wird schon am Freitagabend, 20 Uhr, spielen und in der Sparkassenarena Anker Wismar zu Gast haben. Ein Duell der Aufsteiger, die beide schon in dieser Saison für Furore sorgten. Wismar stand nach vier Spieltagen ungeschlagen an der Spitze der Tabelle, hat seitdem aber nicht mehr gewinnen können. Seit acht Spielen ist Seelow in der Oberliga unbesiegt. "Natürlich wollen wir gerade auch zu Hause bei Flutlicht-Atmosphäre die drei Punkte holen", sagte Victorias Trainer Robert Fröhlich. Neben dem gesperrten Heiko Leinweber muss der Coach vermutlich auch auf Enrico Below verzichten, der in den letzten Spielen der Torgarant der Kreisstädter war. "Er ist erkältet und die Tendenz geht dahin, dass er nicht auflaufen wird", erklärte Fröhlich. Gleichzeitig verwies er auf den großen und recht ausgeglichenen Kader der Seelower. "Die Jungs sind heiß, bieten sich im Training für solche Aufgaben an. Mir ist da nicht bange." Keine Sonderbewachung werden die beiden Torjäger von Wismar, Clemens Lange (6 Tore) und Fabian Bröcker (5), bekommen. "Wir ziehen unser Spiel auf, fokussieren uns auf unsere Stärken und richten uns nicht nach dem Gegner. Das haben wir immer so gemacht und sind damit bisher sehr gut gefahren", sagte Fröhlich. Eine ähnlich robuste Mannschaft wie Malchow erwartet er am Freitagabend in Seelow. "Wenn wir an die Spiele wie gegen TeBe oder in Malchow anknüpfen können, dann sollte ein Sieg drin sein. Und das ist nicht überheblich gemeint, sondern gibt den derzeitigen Leistungsstand unserer Mannschaft wieder", erklärte der Seelower Coach. 
Edgar Nemschok und Dirk Schaal 05.11.2015 19:06 Uhr 
Red. Seelow, seelow-red@moz.de