SPONSOREN
 

Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner             

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

Stahlbau Stahnke
thiedecke Top
wache will

 

 
SEITENAUFRUFE
 
62025 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Rückrundenniederlage der Kreisoberligamannschaft

21.02.2016

16. Spieltag Kreisoberliga Ostbrandenburg

SV 1919 Woltersdorf vs. Victoria Seelow II  3:0

Torfolge:

1:0 Felix Westphahl (58.)

2:0 Tobias Scheibner(66.)

3:0 Felix Westphal (68.)

 

Schiedsrichter:  Stephan Schindler, Robert Pischyglowa, Michael Spitzer

Zuschauer: 51             Gelb: 0:2

 

Seelow begann mit viel Selbstvertrauen diese Begegnung, hatte man doch eine sehr gute Vorbereitung absolviert. In der ersten Spielhälfte spielte man offensiv nach vorn und gab den Gastgebern, der sich wiedererwartend überraschend passiv verhielt, kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Seelow vergab in der Anfangsphase zwei klare Tormöglichkeiten und erarbeitete sich optische Spielüberlegenheit. Es gelang keiner Mannschaft einen Treffer bis zur Halbzeit zu erzielen. In der 2. Hälfte zunächst das gleich Bild. Seelow spielte offensiv nach vorn und vergab sich durch eigene individuelle Fehler die Möglichkeit sich mit einem  Torerfolg zu belohnen. So kam es zwangläufig zu guten Kontern der Gastgeber. Einen nutzte in der 55.min Felix Westphal mit sehr gutem Abschluss zur 1:0 Führung der Platzherren. Mit einem Doppelschlag konnten die Gastgeber in der 66.min durch Tobias Scheibner und in der 68.min wiederum durch Felix Westphal auf 3:0 erhöhen. Mit seiner Führung im Rücken verließen die Hausherren ihre auf Konter angelegte Spielweise. Dadurch erzielten sie sogar ein Chancenplus in der 2. Halbzeit. Seelow Torwart konnte mit seinen Taten einen höheren Rückstand verhindern. Diese Niederlage hat sich die Mannschaft durch ihre individuellen Fehler selbst zu zuschreiben. Es muss jeden einzelnen Spieler gelingen, seine in den Vorbereitungsspielen gezeigten Leistungen jetzt in den kommenden Wochen abzurufen und unseren Traumleben.  Den Kopf in den Sand stecken gilt es jetzt nicht. Im Gegenteil fleißig weiter zu arbeiten und sich mit aller Konsequenz auf die nächsten Spiele vorbereiten. Am kommenden Spieltag erwarten wir Buckow / Waldsieversdorf, die mit  gehörigem Selbstvertrauen (mit Nachholspiel 2 Siege in Folge) nach Seelow auf dem EWE Sportplatz kommen werden.

In diesem Sinne. Auf, Auf Jungs!

Seelow: Peer Schumann, Mathias Gade (73. Ralf Müller), Tobias Schilling (66. Stefan Thieme), Toni Winnewisser, Marcel Vorndamm,  Christian Gramsch, Munir Nasser, Felix Schulz, Philipp Pflug, Alexandropoulos, A., Trainer: Mark Ehrlich und Teammanager: Mario Zahn