SPONSOREN
 

Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner

 

Michael Grundemann 1

             City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

VR-Bank

Fahrschule Müller

Landfleischerei Dolgelin

UPR

B&K

Fenninger Steuer

   
 
SEITENAUFRUFE
 
61911 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

17. Spieltag Kreisoberliga

27.02.2016

2: 0   Sieg im Derby  

Victoria Seelow II  vs. FC Concordia  Buckow/Waldsieversdorf 03

             

Torfolge:

1:0 Philipp Pflug (29.)

2:0 Ralf Müller (35.)

Schiedsrichter: Peter Gerlach, Kevin Henkel, Marcel Krüger

Zuschauer: 56

Gelb: 1:2

 

Nachdem verpatzten  Rückspielauftakt der Seelower vergangene Woche erwarteten sie zum Derby die Vertretung aus Buckow/ Waldsieversdorf. Spannung versprach diese Begegnung auf jeden Fall, denn die Gäste kamen mit einem Sieg in die Kreisstadt. In den ertsen zwanzig Minuten des Spieles gab es ein Abtasten beider Seiten, wobei die seelower mehr Ballbesitz in Anspruch nahmen. In der 21.min. bekamen dann die Hausherren die erste Tormöglichkeit. Durch schnelles Ausführen eines Einwurfes und schnelles Spielen in die Spitze wurde diese Möglichkeit aber vergeben. Die Seelower übernahmen mit spielerischen Mitteln jetzt die Initiative. Sie griffen schon weit in der Hälfte der Gäste an und setzten sie unter Druck. Die notwendigen Zweikämpfe wurden im Mittelfeld gewonnen und den Gästen wurde so  ein geordneter Spielaufbau verhindert. Die Defensive der Gastgeber stand, denn wenn die Gäste ihr gewohntes schnelles Spiel über die Außen aufziehen wollten, wurden sie daran gehindert. In der 29.min wurde so ein versuchter Spielaufbau erfolgreich unterbunden. Mit energischem Einsatz wurde ein Zweikampf im Mittelfeld vom Seelower Ralf Müller gewonnen und der Ball zu Philipp Pflug gespielt. Dieser nahm mit dem Ball Tempo auf, umspielte seinen Gegenspieler und schoss aus 25m direkt aufs Tor. Der Ball schlug unhaltbar im Buckower Tor zur 1:0 für die Gastgeber ein. Der Bann schien gebrochen. Aber die Gäste versuchten gleich zu antworten. Es blieb nur Stückwerk. Nach einem Abgefangenen Angriff der Buckower vor dem Seelower Tor, wurde ein schneller Gegenzug über Denis Mielke und Philipp Pflug eingeleitet und die Buckower Abwehr konnte zur Ecke klären. Den fälligen Eckball brachte Denis Mielke in den Strafraum und Ralf Müller gewann das Kopfballduell gegen seinen Kontrahenten, aber er  brachte den Ball nicht im Tor unter. Der Buckower Torhüter konnte den Einschlag verhindern und klärte wiederum zur Ecke. Diesen Eckball konnte diesmal Ralf Müller in der 35.min zum 2:0 nutzen. Im weiteren Verlauf zeigte die gutaufgelegte Seelower Mannschaft  ihre spielerische Überlegenheit, konnte aber die gute Defensive der Buckower kein weiteres Mal überwinden. So wurden die Seiten mit einem 2:0 für die Hausherren gewechselt. Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel. Sie kamen in der 50.min gefährlich in den Seelower Strafraum. Die gefährliche Aktion konnte nur auf Kosten eines Eckballs geklärt werden. Der hereingebrachte Ball stiftete Verwirrung in der Seelower Abwehr, denn sie konnten den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen. Ein Buckower Spieler stand Mutterseelen allein vor dem Seelower Tor. Aber er konnte den plötzlich unerwarteten Freiraum nicht zu einem Torerfolg nutzen. Das war die größte Tormöglichkeit der Gäste. Die Seelower begannen jetzt wieder allmählich am Spiel  teil zu nehmen. Sie konnten jedoch nicht ganz an das Niveau  der ersten Halbzeit anknüpfen. Beide Mannschaften zeigten ein gutklassiges, faires  Derby. Die Schlussphase hatte es dann noch einmal in sich. Auf beiden Seiten gab es verheißungsvolle Tormöglichkeiten.  Die Seelowern konnten in der 76.min und 85.min noch Torgefahr erzeugen, aber an der Buckower Abwehr scheiterten. In der 89. min. der Begegnung stand den Seelowern der Pfosten für einen weiteren Torerfolg  im Weg und im Gegenzug trafen die Gäste nur die  Torlatte des Seelower Gehäuse. So blieb es am Ende bei einem verdienten Seelower Heimsieg. Trainer Mark Ehrlich zeigte zufrieden und dankte der Mannschaft für die gezeigte Leistung. 3 Punkte waren ausgegeben und eingefahren. Jetzt beginnt die heiße Phase auf die Vorbereitung auf das nächste Spiel. Mit aller Kraft und hoch konzentriert werden wir uns auf die nächste Auswärtsbegegnung gegen Petershagen/Eggersdorf II vorbereiten.

In diesem Sinne. Auf, Auf Jungs!    

                 

Seelow: Peer Schumann, Renè Franz, Mathias Gade (Fabian Mielke 63.), Franz Kemmel, Ralf Müller, Toni Winnewisser, Munir Nasser, Toni Mielke, Christian Gramsch, Philipp Pflug, Denis Mielke, Trainer: Mark Ehrlich, TM: Mario Zahn