SPONSOREN
 

Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner             

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

Stahlbau Stahnke
thiedecke Top
wache will

 

 
SEITENAUFRUFE
 
61911 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

22. Spieltag Kreisoberliga Ostbrandenburg

10.04.2016

1.FC Frankfurt vs. Victoria Seelow II  2 : 1

Torfolge:

1:0 Joe Jurchen (24.)

2:0 Joe Jurchen (54.)

2:1 Maher Haj Sulaiman (58.)

 

Schiedsrichter: Bernd Gericke, Wlliam Gerstenberg, Sven Thiel

Zuschauer: 50

Gelb: 3:5

 

In diesem Derby Frankurt vs. Seelow  trafen die beiden Reserveteam der Oberligamannschaften aufeinander. Um es vorweg zu nehmen, diesmal gingen die Gastgeber als Sieger vom Platz. Mit ihrer harten Gangart in der ersten Halbzeit kauften sie den Seelowern den Schneid ab. Sie setzten sich energisch in den Zweikämpfen durch und setzten die Gäste schon im Mittelfeld mit ihrer starken Defensivarbeit so zu, dass sie zu keinem geordneten Spielaufbau kamen. Nach 24.min wurden sie für ihr Spiel belohnt. Joe Jurchen verwandelte einen Freistoß aus ca. 20m direkt. Der Schuss schien haltbar zu sein, ging er doch in die Torwartecke. Aber die Frankfurter konnten aus ihren Torchancenplus in der ersten Hälfte keinen weiteren Treffer erzielen. In der ersten Hälfte fand Seelower Angriffsbemühungen äußert selten statt. Mit dem knappen glücklichen  Rückstand für die Gäste ging es in die Kabinen. Nach dem Wechsel ergab sich ein anderes Bild. Seelow bemühte sich die erste Hälfte vergessen zu machen. Ihre Offensivbemühungen wurden zielgerichteter. Nach einem Eckball für sie, der einfach zu ungenau in den Frankfurter Strafraum geschlagen wurde, erhielten sie zunächst einen Dämpfer. Den abgefangenen Ball spielten die Frankfurter einen blitzsauberen Konter bis zu Ende. Joe Jurchen erzielte nach 54.min die 2:0 Führung. Die Kreisstädter gaben nicht auf. Spielten weiter mutig nach vorn. Immer auf die Gefahr hin einen Konter zu bekommen, der die endgültige Endscheidung bringen könnte. In der 58.min markierte Maher Haj Sulaiman, der kurz zuvor eingewechselt wurde, den 2:3 Anschlusstreffer. Weitere Möglichkeiten wurden nicht mehr genutzt. Die Frankfurter verwalteten mit ihrer Routine dieses Ergebnis. Auf Grund der zweiten Halbzeit hätte es auch am Ende eine Punkteteilung zwischen beiden Mannschaften geben können. Wie bereits erwähnt die erste Hälfte gehörte dem 1.FC Frankfurt und die zweite Hälfte dem SV Victoria. Aber wie gewohnt endscheiden Tore das Spiel. Trainer Mark Ehrlich und Teammanager Mario Zahn zeigten sich nicht ganz unzufrieden mit der gezeigten Leistung in der 2. Hälfte. Es gilt jetzt nach der Niederlage den Kopf hoch zu halten und mit dieser gezeigten Moral in die nächsten Aufgaben zu gehen.  Die Niederlage wirft uns nicht um. Wir werden von Spiel zu Spiel unsere Leistung erbringen müssen. Also Ärmel hochkrempeln und weiterhin alles im Trainings- und Spielbetrieb geben. In diesem Sinne. Auf, auf Jung`s!

Seelow: Peer Schumann, Renè Franz, Franz Kemmel (68. Daniel Bensch), Ralf Müller, Philpp Pilz, Till Schubert, Stefan Thieme (56. Maher Haj Sulaiman),Tobias Schilling, Marcel Vorndamm, Philipp Pflug, Mathias Gade,  Trainer: Mark Ehrlich, TM: Mario Zahn