SPONSOREN
 

Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner             

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

Stahlbau Stahnke
thiedecke Top
wache will

 

 
SEITENAUFRUFE
 
61912 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

29. Sptg. Kreisoberliga

07.06.2016

BW Lebus vs. Victoria Seelow II 0 : 10
Torfolge: 
0:1 Franz Kemmel (7.)
0:2 Mathias Gade (11.)
0:3 Philipp Pflug (14.)
0:4 Philipp Pflug (39.)
0:5 Maher Haj Sulaiman (41.)
0:6 Philipp Pflug (45.)
0:7 Philipp Pflug (48.)
0:8 Maher Haj Sulaiman (57.)
0:9 Philipp Pflug (79.)
0:10 Philipp Pflug (88.)

Schiedsrichter: Kevin Ilmert, Sina Schweizer, Peter Saul
Zuschauer: 45
Gelb: 0:0

In diesem Derby BW Lebus vs. Seelow gab es am Ende einen ungefährdeten Sieg für die Seelower Oberligareserve. Den Torreigen eröffnete schon in der 4.min Franz Kemmel mit einem Weitdchuss, der noch unglücklich von einem Lebuser Abwehrspieler unhaltbar für den Torwart ins eigene Tor abgefälscht zum 0:1 führte. Vier Minuten später erhöhte Mathias Gade nach Vorlage von Angelo Müller auf 0:2. Den Lebuser gelang es nicht den Spielfluss der Seelower endscheidend zu unterbinden. Sie waren an diesem Tag einfach zu harmlos. In den Minuten 14 und 39 wurde Philipp Pflug sehr gut in Szene gesetzt und erhöhte mit zwei weiteren Treffer auf 0:4. Vorlagengeber waren hier einmal ein weiter Abschlag des Seelower Torwarts und einmal sein Sturmpartner Maher Haj Sulaiman. In der 41. War es dann Maher Haj Sulaiman selber der zum 0:5 auf Vorlage von Philipp Pflug einschoss. Kurz vor dem Pausenpfiff schlug Philipp Pflug zum dritten Mal zu und stellte nach Vorlage von Christian Gramsch den 0:6 Halbzeitstand her. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Die Seelower erzielten kurz nach Wiederanpfiff in der 48.min das 0:7 durch Philipp Pflug. Er konnte einen langen Abschlag des Seelower Torwarts ungehindert annehmen, umspielte seine Gegenspieler und ließ den Torwart keine Abwehrchance. Maher Haj Sulaiman erhöhte mit einem sehenswerten Treffer auf 0:8. Er schoss einen zu kurzabgewehrten Eckball volley, unhaltbar in die Lebuser Maschen. Die letzten beiden Tore zum 0:9 und 0:10 waren dann Philipp Pflug vorbehalten. Die beiden Tore entsprangen einem guten mannschaftlich geschlossenen Zusammenspiel. Mit Direktspiel wurden die Gastgeber ausgespielt und mit dem Willen und dem vorhandenen Können stellte Philipp Pflug in der 79.min und in der 88.min mit seinen Treffern 5 und 6 den 0:10 Endstand her. Es war ein auch in dieser Höhe ein hochverdienter Auswärtssieg. Konsequentes und diszipliniertes Agieren über die gesamte Spielzeit war die Voraussetzung dafür. Für das letzte Saisonspiel am kommenden Samstag gegen Erkner II müssen die letzten Kraftreserven mobilisiert werden, dann sollte es doch ein positiver Saisonabschluss drin sein. In diesem Sinne. Auf, auf Jung`s!
Seelow: Maurice Geisler, Renè Franz, Franz Kemmel, Ralf Müller, Christian Gramsch, Mahabi A. (46.Stefan Thieme), Maher Haj Sulaiman, Tobias Schilling, Angelo Müller, Philipp Pflug, Mathias Gade,Trainer: Mark Ehrlich, TM: Mario Zahn