SPONSOREN
 


Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner

        

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh 

    

VR-Bank

Fahrschule Müller

Landfleischerei Dolgelin

UPR

Michael Grundemann 2

Marion Schrank Steuerberatung

 
SEITENAUFRUFE
 
61920 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

15. Spieltag Kreioberliga Ostbrandenburg

18.12.2016

Seelow II vs. Altlandsberg 2:0

Am letzten Spieltag der Hinrunde schlägt die zweite Mannschaft des SV Victoria Seelow den Gast aus Altlandsberg am Ende verdient mit 2:0. Es war ein zähes Ringen in diesem Spiel als Sieger vom Platz zu gehen. Die klar spielerisch bessere Mannschaft war der Gastgeber, die auf eine sehr defensiv und körperlich robust eingestellte Mannschaft traf. Der 0:0 Halbzeitstand wurde dem Spielverlauf nicht gerecht. Zahlreiche zum Teil auch klare Tormöglichkeiten konnten die Gastgeber nicht zu einer Führung nutzen. Immer wieder stellten sich die Altlandsberger Spieler in die Schussbahnen. Verwickelten die Gastgeber in Zweikämpfe, so das ein kontrollierter Abschluss unmöglich war, scheiterten am Gästetorwart. Trotz der starken kämpferischen Altlandsberger Mannschaft boten sich also Möglichkeiten für den Gastgeber, der sich dafür aber im ersten Durchgang einfach nicht belohnte. In der 2. Spielhälfte zu Beginn das gleiche Bild. Seelow II bestimmt das Spiel und Altlandsberg verteidigt mit Mann und Maus. Ab der 65.min wurde es ein verteiltes Spiel. Dennis Mielke verwandelte einen Freistoß unhaltbar zur 1:0 Führung für die Kreisstädter. Eine Minute später schoss ein Altlandsberger aus ca. 65m einfach mal auf das Seelower Tor und sein Ball landete zur Verblüffung aller Anwesenden auf des Gastgebers Latte. Glück für die Heimmannschaft. Aber diese Aktionen taten dem spiel sehr gut. Es entbrannte eine aufregende Schlussphase. Altlandsberg antwortete mit Offensivaktionen und das Spiel wogte hin und her. Wobei die Chancenvorteile auf Seiten der Gastgeber blieben. In der 81.min brachte Philipp Pflug die Seelower endgültig auf die Siegerstraße. Nach einem abgefangenen Angriffsversuch der Gäste wurde der Ball über Renè Franz, Till Schubert, Florian Hilbert eben auf Philipp Pflug gespielt und dieser nutzte seine Möglichkeit zum Endstand von 2:0. Es war ein Geduldsspiel und am Ende ein verdienter Heimerfolg. Mit diesem Sieg beendet die 2. Mannschaft des SV Victoria Seelow die Hinrunde auf den 2. Tabellenplatz und bleibt ärgster Verfolger von Eisenhüttenstadt II. 
Jetzt heißt es sich zu erholen.Die Zeit mit seinen Liebsten zu genießen um dann ab Januar wieder in die vollen zu gehen um dann eine erfolgreiche Rückrunde zu spielen.

Wir wünschen allen Beteiligten, Fans, dem Vorstand des SV Victoria Seelow, den Betreuern / Spielern und Trainer der 1.Mannschaft, Unterstützer, unserem Sponsor Michael Grundemann einen schönen 4. Advent, eine erholsame friedvolle Weihnachtszeit und eine guten Rutsch ins neue Jahr. In diesem Sinne. Wir sind nächstes Jahr wieder da.
Auf, Auf Jungs!