SPONSOREN
 

Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner             

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

Mielke Wüstenrot
MOZ_S EWE S
kuechen krauzig pro3
 
SEITENAUFRUFE
 
61920 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

22. Spieltag Kreisoberliga Ostbrandenburg

09.04.2017

Blau Weiß Lebus vs Victoria Seelow II 1:2

Torfolge:
0:1 Dennis Mielke (54.)
1:1 Fatos Bunjaku (64)
1:2 Dennis Mielke (84.)
Schiedsrichter: Bernd Gericke, Constantin Schütze, Marcel Rosemann
Gelb:2:3, Gelb/Rot: Murat Dussenbajew Lebus (92.)

Durch ein spätes Tor durch Dennis Mielke erringt Seelow II wieder die Tabellenführung. Kampfstarke Gastgeber schnupperten an eine Überraschung. aber der Sieg ging am Ende verdient an die Kreisstädter. Die Anfangsphase gehörte eindeutig den Gästen und da hätten sich die Gastgeber über einen Rückstand nicht beschweren können. Aber die 4 klaren Tormöglichkeiten der Seelower wurden unkonzentriert vergeben. Nach gut einer Viertelstunde fingen sich die Blau Weißen und warfen von nun an ihre kämpferischen Qualitäten ins Spiel. Spielerisch konnten sich nicht mithalten, aber was sie kämpferisch an den Tag legten war Klasse. Mit dieser Einstellung werden sich andere Gegner auch ihre Erfolge schwer erkämpfen müssen. Über die gesamte Spielzeit bestimmten die Seelower das Spielgeschehen. Mit guten Angriffen wurde die Blau Weiße Hintermannschaft unter Druck gesetzt, aber sie hielten die Null bis zur 56.min. Dennis Mielke erzielte mit seinem Treffer die überfällige 1:0 Führung für die Kreisstädter. War es der Befreiungsschlag? Weit gefehlt die Gastgeber nutzten einen ihrer wenigen Möglichkeiten zum 1:1 Ausgleich. In der 64.min war Fatos Bunjaku zur Stelle und vollendete zum glücklichen Ausgleich für die Heimelf. Die Mannschaft um Trainer Mark Ehrlich warf alles nach vorn und es wurde noch ein Mal spannend bis zum Ende der Begegnung. 2 Abseitstore verhinderten die Führung der Gäste. Aber in der 84.min traf Dennis Mielke zum 1:2. Bis zum Ende dieses Spiels ergaben sich auf beiden Seiten noch Möglichkeiten das Ergebnis zu verändern. Es gelang keiner Mannschaft. Seelow II hat gezeigt, dass die Mannschaft auch kämpferisch in der Lage ist Spiele zu gewinnen. Jetzt beginnt die Vorbereitung auf den kommenden Pokalfight. Am 15.04.2017 ist Kreispokal und die Seelower erwarten Beeskow. Danach kommt die Reservemannschaft des SV Erkner II auf den EWE Sportplatz. Mit der Moral die in der Mannschaft steckt sollte man gute Ergebnisse erzielen. In diesem Sinne. Auf, Auf Jungs!

Seelow: Schumann, Peer/ Franz, Rene/ Mielke, Dennis/ Gramsch, Christian/ Gade, Mathias/ Geisler, Maurice/ Alexandropoulos, A./ Hilprecht, Florian/ Müller, Ralf/ Kemmel, Franz / Schröder, Manuel ( 77.M. Ehrlich)