SPONSOREN
 

Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner

 

Michael Grundemann 1

             City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

VR-Bank

Fahrschule Müller

Landfleischerei Dolgelin

UPR

B&K

Fenninger Steuer

   
 
SEITENAUFRUFE
 
62003 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Derby Time zum Maifest 2017

28.04.2017

UDO PLATE 27.04.2017 18:51 UHR 
RED. SEELOW, SEELOW-RED@MOZ.DE

Oberliga-Derby überstrahlt alles

Seelow (MOZ) Ein Spiel überstrahlt heute in der hiesigen Fußballszene alle weiteren interessanten Partien. Gemeint ist das Oberliga-Kräftemessen (19.30 Uhr) zwischen dem abstiegsbedrohten FC Strausberg und der gastgebenden Elf von Victoria Seelow.

Klar - rein sportlich fehlt dem Nachbarschaftsderby vom Gastgeber und Tabellenvorletzten FC Strausberg sowie den Platzherren von Victoria Seelow die Bedeutung nicht. Es gibt also keinerlei Veranlassung für eine der Mannschaften bereits im Vorfeld Trübsal zu blasen. Ganz im Gegenteil: Eine Niederlage will sich keine der beiden Mannschaften erlauben und dementsprechend dürfen sich die Fans beider Lager heute ab 19.30 Uhr auf einen mehr als brisanten Kick in der Seelower Sparkassenarena freuen. Um am Ende im Abstiegskampf nicht doch noch eine unliebsame Überraschung zu erleben, benötigen die FC-Akteure allemal noch den einen oder anderen Erfolg - egal gegen welchen Kontrahenten auch immer. Dieses Motto gilt für die am vergangenen Sonntag in Rostock so großartig aufspielenden Victorianer nicht wirklich, die die Wochen zuvor kaum etwas zu feiern hatten.

Für Strausberg gab es indes trotz ansprechender Vorstellung daheim gegen den Berliner Traditionsklub Tennis Borussia nichts zu erben. Mit 1:2 zogen die Kicker von Übungsleiter Christopf Reimann den Kürzeren.

Die Rollenverteilung im Freitagsspiel zwischen dem Tabellenletzten FC Strausberg und den jenseits von Gut und Böse notierten Seelowern um Spielertrainer Sebastian Jankowski ist geklärt. Alles andere als ein Erfolg wäre für die zuletzt eher glücklos agierenden FC-Ballspieler ein weiterer Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Doch Geschenke werden die Platzherren wohl kaum verteilen, also dürfen sich die Gäste auf einen heißen Kampf in der Sparkassenarena einstellen. "Für Strausberg ist es ein erstes Endspiel um den Verbleib in der Oberliga. Da ist keine Schönspielerei gefragt, sondern Kampfgeist, Einsatz und Willen", erwartet Jankowski eine hoch motivierte FC-Elf.

Das Oberliga-Derby ist zugleich der Startschuss des mehrtägigen Seelower Maifestes mit den Partnerstädten Nangis (Frankreich), Moers sowie den polnischen Nachbarstädten Kostrzyn und Miedzychod, das die Freiwillige Feuerwehr Seelow sowie Victoria Seelow präsentieren. Am Sonnabend steht der Wettbewerb um den Nachtpokal der Seelower Feuerwehr im Mittelpunkt. Nach der Siegerehrung öffnet dann die legendäre Open-Air-Party ihre Tore.

Der Sonntagvormittag gehört zunächst den Fußballern. Die B-Jugendkicker eröffnen das sportliche Geschehen in der Sparkassenarena um 10 Uhr mit dem Meisterschaftsspiel gegen die Spielgemeinschaft Wandlitz/Basdorf. Ab 14.30 Uhr geht es beim Turnier der Partnerstädte um den Pokal des Bürgermeisters. Mit einem großen Feuerwerk endet der Sonntag gegen 23 Uhr. Die E-Jugendfußballer stehen am 1. Mai ab 10 Uhr mit einem internationalen Turnier im Mittelpunkt des Interesses.

http://www.moz.de/landkreise/maerkisch-oderland/seelow/artikel7/dg/0/1/1569833/