SPONSOREN
 

Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner

             

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

BuK Opel
Rueckheim Bauhof
BPS Biering
 
SEITENAUFRUFE
 
60031 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Seelow II bleibt auf Meisterschaftskurs 2 Spieltage vor Saisonende 2016/17

30.05.2017

Seelows Zweite mit Vorteil im Titel-Duell

ROLAND HANKE / EDGAR NEMSCHOK / 30.05.2017 07:00 UHR 
RED. SEELOW, SEELOW-RED@MOZ.DE

Neuenhagen (MOZ) Um die Meisterschaft in der Fußball-Ostbrandenburgliga ist nach dem 28.Spieltag ein Zweikampf übrig geblieben. Spitzenreiter Victoria Seelow II und Verfolger FC Eisenhüttenstadt II trennen gerade mal zwei Punkte bei noch zwei ausstehenden Spielen. Der drittplatzierte 1. FC FrankfurtII kann durch das 1:2 beim FC Eisenhüttenstadt II nicht mehr ins Titelrennen eingreifen.

Das Restprogramm am 10. und 17.Juni scheint in Sachen Meisterschaft eher für die Seelower zu sprechen, die es mit dem Storkower SC II (heim) und MTV Altlandsberg (auswärts) mit zwei Teams aus der unteren Tabellenhälfte zu tun bekommen. Die Eisenhüttenstädter müssen zu Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf II und erwarten zum Abschluss die SG Wiesenau, beide in der oberen Hälfte angesiedelt.

Im Tabellenkeller herrscht weitgehend Klarheit, wenn es bei zwei Absteigern bleibt. Das sind Blau-Weiß Lebus und Schlusslicht Storkower SCII, die auch diesmal über hohe Niederlagen quittieren mussten.

¦Conc. Buckow/Waldsieversd. - Victoria Seelow II 1:5 (1:4)

Die Seelower ließen auch auswärts nichts anbrennen. Und die Zuschauer beim gleichzeitig ausgetragenen Lauf zur Autocross-Europameisterschaft in der Kreisstadt waren über das Spielgeschehen informiert - dank Jörg Schröder, dem Teammanager von Victorias Oberliga-Mannschaft, der ständig am Handy war. Und als er den Sieg übers Mikrofon an der Rennstrecke verkündete, jubelten die Fans. "Ich freue mich für unsere Zweite. Der Sieg war ein wichtiger Schritt in Richtung Meisterschaft", sagte Jörg Schröder, der auch Seelows Bürgermeister ist.

Buckow/Waldsieversdorf: Katschmarek - Zimmermann (46. Benjamin Zwerschke), Hase (75. Völpel), Müller, Schulz, Ehm, Schneck (46. Fels), Pilz, Steinborn, Prothmann, Harke

Seelow II: Schumann - Fabian Mielke, Franz, Quasdorf, Pflug, Dennis Mielke, Gramsch, Schubert, Hilprecht, Kemmel, Alexandropoulos (47. Müller)

Tore: 0:1 Anastasios Alexandropoulos (2.), 1:1 Michael Pilz (5./Strafstoß), 1:2, 1:3 Steven Quasdorf (22., 28.), 1:4, 1:5 Philipp Pflug (29., 66.) - Schiedsrichter: Hans-Peter Bienia (Berlin) - Zuschauer: 100

http://www.moz.de/landkreise/maerkisch-oderland/seelow/artikel7/dg/0/1/1577529/