SPONSOREN
 

Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner             

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

Mielke Wüstenrot
MOZ_S EWE S
kuechen krauzig pro3
 
SEITENAUFRUFE
 
61997 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

3.Spieltag Landesklasse Ost

10.09.2017

 

SV Victoria Seelow II vs GW Rehfelde 4:1

Torfolge:

1:0 Drews, Rick (13.)

1:1 Terzenbach, M.(61.)

2:1 Mielke, Dennis (63.)

3:1 Ewald, Benjamin(65. Eigentor)

4:1 Gade, Mathias (80.)

Schiedsrichter : Volker Scharff , Sven Rüster

Gelb: 1:2 Gelb/Rot: Venz, Sebastian (56./Rehfelde)

Zuschauer: 50

In einer abwechslungsreichen Partie gingen die Seelower zunächst mit 1:0 in Führung. Den Führungstreffer markierte Rick Drews in der 13.min. Die Seelower hatten aber bis zum Halbzeitpfiff etwas mehr Glück auf Ihrer Seite. Da sich die Gäste aus Rehfelde auch einige klare Chancen herausspielten. Diese aber fahrlässig vergaben. So war die Halbzeitführung der Gastgeber vielleicht ein wenig glücklich. In der zweiten Halbzeit, in der die Seelower die spielerischen Akzente setzten kamen zunächst die Gäste zu einem Treffer. In Unterzahl erzielte M. Terzenbach in der 61.min den Treffer zum 1:1 Ausgleich. Zuvor wurde Sebastian Venz nach wiederholtem Foulspiel des Platzes verwiesen. Er nutze eine Unkonzentriertheit im Spielaufbau aus der Seelower Hintermannschaft und erzielte überraschand, aber nicht ganz unverdienten Treffer. Aber die Seelower schüttelten sich kurz und schlugen in der 63.min durch Dennis Mielke zu. Er erzielte den 2:1 Führungstreffer. In der 65. spielte Christian Gramsch einen sehr scharfen Ball von der Grundlinie in den Strafraum der Gäste. Der Ball gelangte durch einen unglücklichen Rettungsversuch von Benjamin Ewald im Rehfelder Tor. So standen die Zeichen auf den 2. Sieg in der Landesklasse. Den Schlusspunkt in dieser Begegnung setzte Mathias Gade mit seinem sehenswerten Treffer zum 4:1. Von der Strafraumgrenze zirkelte er den Ball ins untere rechte Eck unhaltbar für den guten Rehfelder Schlussmann. Der Sieg der Heimmannschaft ging völlig in Ordnung, vielleicht um ein bis 2 Tore zu hoch. Es war heute nicht der Tag der Grün Weißen, aber es gibt ja noch ein Rückspiel. Seelow II freut sich über 3Punkte und somit über den 1. Heimsieg. So kann es weiter gehen. In diesem Sinne Auf, Auf Jungs!

Seelow: Schumann, Peer(TW) / Reichelt, Matthias / Jacewicz, Adrian/ Glöck, Marcel (71. Ollnow, Ike ) Mielke, Dennis( 83. Müller, Ralf)/ Gramsch, Christian/ Gade, Mathias(C)/ Klimczak, Henryk / Drews, Rick/ Nasser, Nabiel /Berger, Till