SPONSOREN
 


Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner

        

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh 

    

VR-Bank

Fahrschule Müller

Landfleischerei Dolgelin

UPR

Michael Grundemann 2

Marion Schrank Steuerberatung

 
SEITENAUFRUFE
 
62025 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Große Kulisse erwartet

27.10.2017

FUSSBALL-OBERLIGISTEN AUS SEELOW UND STRAUSBERG SPIELEN HEUTE ABEND ZU HAUS

Große Kulisse erwartet

Unter Flutlicht: Im April im Heimspiel verlor Seelow gegen TeBe mit 1:3. Rick Drews (links) gegen den damaligen Berliner Kapitän Nicolai Matt.

Unter Flutlicht: Im April im Heimspiel verlor Seelow gegen TeBe mit 1:3. Rick Drews (links) gegen den damaligen Berliner Kapitän Nicolai Matt.© Foto: MOZ/Edgar Nemschok

Edgar Nemschok/ 26.10.2017, 19:42 Uhr

Seelow (MOZ) Ein strammes Programm steht in den kommenden Tagen für den Fußball-Oberligisten SV Victoria Seelow an. Los geht es am Freitagabend. Seelow hat Tennis Borussia Berlin zu Gast (Anpfiff, 19.30 Uhr). Der SV Victoria freut sich auf das Heimspiel. Im jüngsten Spiel beim FC Hansa Rostock II gab es einen Lichtblick, denn Victoria holte einen Punkt. Doch an die beiden zurückliegenden Heimspiele erinnert man sich nur ungern. Gegen Grün-Weiß Brieselang verlor Seelow mit 2:6 und auch die Partie zuvor gegen den FC Anker Wismar endete mit einer kleinen Katastrophe. 1:6 hieß es damals vor enttäuschten 245 zahlenden Zuschauern. "Das ist abgehakt", sagt Teammanager Jörg Schröder. "Das Spiel in Rostock hat meinen Männern wieder neuen Schwung gebracht."

Schröder hat auch gleich eine Erklärung für den Erfolg - denn er nennt das 1:1 gegen die starken Hanseaten ganz klar als einen solchen. "Wir haben ein paar Umstellungen in der Mannschaft vorgenommen. Die Wichtigste war dabei sicher, dass unser Kapitän Rick Drews, der in Rostock wirklich großartig gespielt hat, in der Vierer-Abwehrkette aufgeboten wird. Auch, dass wir insgesamt ein wenig defensiver spielen, tut uns ganz gut." Schröder freut sich auf die Berliner, denn zum einen kommt ein großer Name in die Sparkassen-Arena und zum anderen verliefen die Partien gegen TeBe in der Vergangenheit immer ehr eng. Fehlen wird Matthias Reichelt auf Grund fünfter Gelber Karte. Dawid Jankowski wird nach seinem Armbruch wohl bis zur Winterpause nicht mehr spielen können und auch Pierre Kruber wird nicht mit dabei sein. Weiter gesperrt ist Florian Matthäs.

Seelow spielt am Dienstag dann bei Hertha 03 Zehlendorf.

http://www.moz.de/landkreise/maerkisch-oderland/seelow/artikel7/dg/0/1/1614367/