SPONSOREN
 

Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner             

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

Mielke Wüstenrot
MOZ_S EWE S
kuechen krauzig pro3
 
SEITENAUFRUFE
 
74606 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
     +++   Seelow II Landesklasse Ost  +++     
     +++   Kreisliga Frauen  +++     
     +++   Seelow II Landesklasse Ost  +++     
     +++   Kreisliga Frauen  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Erfolgreiche Auflage des 3. Victoria Hallencup

29.01.2018

3 Tage - 5 Hallenturniere - 30 Stunden Budenzauber - 123 Spiele - 481 Tore

Der 3.Victoria Hallencup ist erfolgreich verlaufen. 46 Mannschaften aus Berlin und Brandenburg haben an insgesamt fünf Hallenturnieren des diesjährigen 3.Victoria Hallencup teilgenommen.

Das ganze Event wurde durch das Männerturnier am Freitag um 19:45 Uhr eröffnet. Teams wie die Talentschmiede Makowka, FC Armenia, FC NochEinKurzer, SV Hochschuss, SVM Gosen, Blau-Weiss Hasenfelde, Theken-Brasilianer, FSV Altranft, der Volkstanzgruppe und dem Gastgeber SV Victoria Seelow spielten um den Turniersieg. Wie auch im letzten Jahr spielten die Theken-Brasilianer gegen den Gastgeber Victoria Seelow im Endspiel um den großen Pott. Victoria Seelow konnte das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden und gewann zum zweiten Mal hintereinander den großen Wanderpokal. Im kleinen Finale setzte setzte sich die Talentschmiede Makowka gegen den SV Hochschuss mit 4:2 durch. Im Team um Turnierveranstalter Marvin Herrgoß spielten: Rick Drews, Nabiel Nasser, Stasi, Philipp Pflug, Dirk Herrgoß, Dennis Mielke, Enrico Below und Christian Penndorf. Als besten Keeper wählten die Mannschaften Jan Wegener, bester Spieler wurde Theo Hahn und die Kanone sicherte sich Dennis Mielke.

Nach ganzen fünf Stunden Schlaf ging es für die Turnierveranstalter Marvin und Dirk Herrgoß am Samstag um 8:45 Uhr mit dem Turnier der F-Junioren weiter. Hier sind Teams wie der BFC Dynamo, SC Borsigwalde, 1.FC Frankfurt, Union Frankfurt, Lokomotive Frankfurt, Rot-Weiß Hellersdorf, Stern Kaulsdorf und Jahn Bad Freienwalde angereist. Die jungen Kicker um Trainer Daniel Münch spielten ein ganz starkes Turnier. In Gruppe A belegten die jungen Victorianer Platz 2 und waren damit auch verdient im Halbfinale. Dort gab es leider eine 0:1 Niederlage gegen den späteren Turniersieger SC Borsigwalde. Im kleinen Finale danach wurde aber sensationell der BFC Dynamo geschlagen. Im großen Finale musste sich der 1.FC Frankfurt dann dem SC Borsigwalde geschlagen geben. Torschützenkönig wurde Jonathan Heese, bester Keeper Tijan Ribic und bester Spieler Seelower Max Wedel.

Gleich danach spielten beim C-Junioren Turnier sechs Mannschaften im Modus jeder gegen jeden. Mit Viktoria Berlin, Pneumant Fürstenwalde, SG Klosterdorf, der Football Akademie Lech Poznan, der U17 Juniorinnen des 1.FC Lübars sowie dem Gastgeber Victoria Seelow nahmen tolle und sportliche faire Mannschaften am Turnier teil. Der Gastgeber um Trainer Dirk Herrgoß sicherte sich den Turniersieg. Zweiter wurde Viktoria Berlin und Dritter Pneumant Fürstenwalde. Torschützenkönig wurde Seelower Anton Hamann, beste Spielerin wurde Sibel und beste Torhüterin wurde Phyllis.

Am späten Abend ab 20:15 Uhr gab es dann zum allerersten Mal ein Frauenturnier beim Victoria Hallencup. 10 tolle Mannschaften spielten um den Turniersieg. Dabei waren Sparta Lichtenberg, Grün-Weiß Letschin, SG Wiesenau, Eintracht Reichenwalde, Forst Borgsdorf, Reichenberger SV, Blau-Weiss Ladeburg und drei Mannschaften des Gastgeber Victoria Seelow. Um ca. 1:30 Uhr Nachts kam es dann zum spannenden Endspiel zwischen dem Reichenberger SV und Eintracht Reichenwalde. Die Mädels des Reichenberger SV setzten sich mit 3:2 durch und dürfen sich jetzt Turniersieger der Neuauflage des Victoria Hallencup Frauenturnier nennen. Seelow I belegte Platz 5, Seelow II wurde 7ter und Seelow III war das Schlusslicht. Als beste Spielerin wurde Laura Steinbeiß gewählt. Beste Torfrau wurde Cindy Härting von Seelow I und beste Torschützenkönigin Sandra Weihmann.

Erneut nur eine kurze Nacht der Turnierveranstalter Marvin und Dirk Herrgoß, am Sonntag um 8.00 wurde die Halle gereinigt und für das nächste Turnier vorbereitet. Um 10:30 Uhr ging es dann mit dem Turnier der U13 Mannschaften weiter. Hier waren viele Teams aus der Landesliga mit dabei. FSV Bernau, Glienicke/Nordbahn, FSV Union Fürstenwalde, 1.FC Frankfurt, BSC Marzahn, SC Borsigwalde, SVM Gosen, Rot-Weiss Neuenhagen sowie die U12 um Trainer Marvin Herrgoß und die U13 haben am Turnier teilgenommen. Es waren insgesamt tolle und spannende Spiele auf starken Niveau. Einen bitteren Beigeschmack hatten die einigen zu vielen Foulspiele im gesamten Turnier. Gute Besserung wünschen wir hier an dieser Stelle an den Spieler der SV Glienicke/Nordbahn. Am Ende des Tages setzten sich die Jungs des 1.FC Frankfurt im packenden Finale gegen den BSC Marzahn durch. Im kleinen Finale davor konnten unsere jungen U12 Kicker die SG Neuenhagen im Neunmeterschießen schlagen. Als besten Spieler wählten die Trainer Lasse Hänelt des Gastgeber U12. Bester Keeper wurde Leonard Göbel auch des Gastgeber U12. Torschützenkönig wurde mit weitem Abstand Marvin Pohl des SV Glienicke/Nordbahn.

Turnierveranstalter Marvin Herrgoß:
"Wir haben insgesamt fünf spannende und schöne Hallenturniere gesehen. Auch wenn die Nächte sicherlich zu kurz waren, hat sich das ganze Event definitiv gelohnt. 46 tolle Mannschaften sind ihren Einladungen nach Seelow gefolgt. Das freut mich natürlich sehr. Bei den Nachwuchsturnieren hat jedes Kind eine Medaille bekommen, und somit ein Lächeln zurückgegeben. Bei allen fünf Turnieren herrschte eine super geile Atmosphäre in der Halle. Bedanken möchte ich mich noch bei Henno und seinem Team für die gastronomische Versorgung, sowie bei allen Helfern und Unterstützern in der Turnierleitung. Ich möchte hiermit preisgeben, es wird auch den 4.Victoria Hallencup geben! Ich freue mich jetzt schon darauf."