SPONSOREN
 

 

Sparkasse MOL 

SEWOBA

 

EWE Banner

  

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

Stahlbau Stahnke
thiedecke Top
wache will

 

 
SEITENAUFRUFE
 
108373 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Druckansicht öffnen
 

19.Sptg Kreisliga Herren

19.03.2018

Victoria Seelow III - Prötzel 5:2 (2:1)

Am Samstag empfing "Die Dritte" den SV Prötzel. Alles andere als ein Sieg stand garnicht zur Debatte wollte man den Anschluss an das obere Mittelfeld nicht verlieren. Bei leichten Minustemperaturen pfiff aber ein unangenehmer eiskalter Wind durch unser "Wohnzimmer". 4 Mann aus dem Kader der 2. Mannschaft stellten sich kurzfristig zur Verfügung da ihr eigenes Spiel mal wieder abgesagt wurde. So stand dem Coach ein 15 Mann Kader zur Wahl. Wer jetzt rechnen kann wird feststellen das es ohne diejenigen knapp geworden wäre.
Aber nun zum Spiel: Es begann so garnicht nach unserem Geschmack. Viele Ungenauigkeiten, Abspielfehler und Einzelaktionen ermöglichten den Gästen zum schnellen Umschalten und gefährlichen Angriffen. So musste Steve in der 12. Minute Kopf und Kragen riskieren um den frühen Rückstand zu verhindern. Das allerdings schien der ordentliche Weckruf zu sein. Wir erspielten uns einige kleine Möglichkeiten aber es fehlte noch Genauigkeit. Nach 30 Minuten Freistoss aus dem Halbfeld. Einfach mal vorn rein und im Nachschuss landet der Ball im Tor. Und ja es war der Torjäger vom Dienst. Die Gäste haderten kurz und dann folgte auch schon promt der Doppelschlag. Nicht mal zwei Zeigerumdrehungen später erhöhte nach super Pass in die Gasse Dennis das 2:0. Einige Möglickeiten ergaben sich noch. Aber keine fand sein Ziel. Und was passierte noch. Mit der Gewissheit die Pause kommt gleich schlich sich der Schlendrian ein. Kurz vor der Pause gucken sich 4 Mann an und die Gäste konnten zu leicht auf 2:1 verkürzen. Wieder so ein einfaches Gegentor.
Naja kurz aufwärmen. Mit dem Wiederanpfiff plätscherte das Spiel mehr oder weniger so dahin. Wir waren zwar spielbestimmend aber zwingendes ergab sich nichts. So gab es in der 52. Minute Eckball für die Gäste. Und wass soll man sagen. Irgendwie geht der Ball rein. 2:2 die Gäste drehten das Spiel. Wie im Hinspiel. Sollte es wieder 6:4 ausgehen?? Nein nicht ganz, denn dieses Tor sollte als Weckruf gelten. Ein Angriff nach dem anderen rollte jetzt auf das Tor der Gäste. So dauerte es nur 2 Minuten bis wir wieder in Führung gingen. Aus dem Gewühl heraus traf Dustin zum 3:2. Die Gäste versuchten ihrerseits ihr Heil in der Flucht nach vorn. Aber an unserem Strafraum war meist Schluss. Das ermöglichte uns aber zahlreiche Konter zu fahren. Aber was daraus wurde lässt den Coach graue Haare bekommen. Nicht richtig zu Ende gespielt oder überhastet abgeschlossen ließen alle im Keime ersticken. In der 88. Minute Freistoß am Strafraum. Der 18 jährige A-Junior Mohsen zeigte sein Können. Sicherlich auch mit leichter Windunterstüzung zirkelte er den Ball in den Winkel. 4:2. Ein Konter nutzten wir kurz vor Schluss noch. Ronny schloss den letzte erfolgreich ab. Saisontor Nummer 19 im Spiel Nummer 17. So winkt er auch weiterhin von der Spitze der Torjägerliste. Es war mit Sicherheit kein leichtes Spiel. Auch angesichts der widrigen Bedingungen. Aber es zeigte uns einmal mehr das die Mannschaft im oberen Drittel der Liga mitspielen kann. Nächsten Samstag geht es dann nach Fredersdorf. Dort empfängt uns der punktgleiche Tabellensiebte.