SPONSOREN
 

 

Sparkasse MOL 

SEWOBA

 

EWE Banner

  

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

Stahlbau Stahnke
thiedecke Top
wache will

 

 
SEITENAUFRUFE
 
108374 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Druckansicht öffnen
 

Kreisliga Herren

28.03.2018

Fredersdorf/Vogelsdorf - Victoria Seelow III 4:2 (1:0)

Wiedermal ohne etliche Spieler reisten wir am Samstag nach Fredersdorf. Das scheint wohl der Auswärtsfluch in dieser Saison zu sein. Trotz allem fanden sich 12 wackere Helden für die Reise in den Berliner Speckgürtel. 

Das Spiel begann mal garnicht nach unseren Vorstellungen. Zu weit weg vom Gegner und daraus resultierend nicht in die Zweikämpfe kommend überrannten uns sprichwörtlich die Gastgeber. So fiel wieder zu früh das erste Gegentor. Erst 5 Minuten waren bis dahin gespielt. Und der Gastgeber machte weiter. Immer wieder spielten sie den langen Ball auf den in Seelow bekannten Dennis Greger. Der bullige Stürmer konnte dann in Ruhe den Ball auf die extrem schnellen Spitzen. So wurde es ein ums andere Mal brenzlig in unserem Strafraum. Nach gut 20 Minuten dann aber auch Offensivaktionen unsererseits. Diese verfehlten aber knapp das Tor oder wurden zu hektisch vergeben. So ging es mit knappen Rückstand in die Pause.
Mit Wiederbeginn Tiefschlafphase. Eigener Anstoß, Ball vetendelt 2:0. Wir versuchten viel, aber Pech im Abschluss oder die vielbeinige Abwehr taten ihr übriges. Dann kamen verrückte 3 Minuten. 69. Minute Ronny zieht flach von der Strafraumkante ab. 2:1. Anstoß, Zweikampfverhalten  war nicht wirklich zu erkennen, so konnten die Gastgeber das 3:1 erzielen. Anstoß, langer Ball in die Spitze und Seelow erzielt postwendent das 3:2. Ein wenig mussten wir öffnen. Hatten auch noch Möglichkeiten, aber ein Konter beendete unsere Hoffnungen auf einen Punkt.
Leider nichts geholt. Positiv ist immernoch der einstellige Tabellenplatz. Ronny ist weiter führender in der Torschützenliste.
Nun kommt das Osterwochenende. Am Samstag spielen alle 4 Herrenmannschaften gleichzeitig auswärts, was es personell nicht einfacher macht. Wir reisen dann nach Klosterdorf um dort 3 Punkte zu holen auf der Reise zur 40 Punktemarke.