SPONSOREN
 

Sparkasse MOL 

INTERSPORT

 

ewe banner             

Michael Grundemann 1

 

City Autohaus

 

Scharfe Gmbh

 

Stahlbau Stahnke
thiedecke Top
wache will

 

 
SEITENAUFRUFE
 
88526 PERSONEN
 
 
 
 
 
 
 
 
     +++   4. Hallen Cup F - Junioren  +++     
     +++   4. Hallen Cup C-Junioren  +++     
     +++   4. Hallen - Cup  +++     
     +++   4. Hallen Cup E - Junioren  +++     
     +++   Kreisklasse Frauen  +++     
Drucken
 

Tischtennis-Landeseinzelmeisterschaften im Nachwuchs

11.12.2018

Bei den Landeseinzelmeisterschaften am vergangenen Wochende in Cottbus konnten die Seelower

Tischtennistalente mit 2 Titeln und 4 weiteren Podestplätzen nachdrücklich auf sich aufmerksam

machen und damit die TTíschtennis-Verantwortlichen des Landes beeindrucken.

Allen voran der 10 jährige Amadeus Hanisch. Amadeus wurde mit 2 Titeln und 2 Dritten Plätzen nach der Finowerin Chiara Baltus ,die in Deutschland zu den Top 24 Spielerinnen bei den A- Schülerinnen

zählt und in Cottbus die Titel in Ihrer Altersklasse und bei der Jugend gewann, erfolgreichster Spieler dieser Titelkämpfe und vom Landes Tischtennis-Verband mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Bereits am ersten Wettkampftag hat Amadeus sein Ausnahmetalent aufblitzen lassen,als er in der C - Schüler

konkurenz bis zum Finale in 6 Spielen ohne Satzverlust ! ungeschlagen blieb. Erst im Finale mußte er

gegen Dauerkonkurent Shola Fademi ( Stahnsdorf ) beim souveränen 3:1 Sieg einen Satz abgeben.

Aber auch der 3. Platz von Frederik Steinmann in dieser Altersklasse ist absolut erwähnenswert. Frederik spielte

eine tolle Vorrunde und mußte sich erst im Halbfinale nach 2:0 Satzführung gegen Shola F. mit 2:3

unglücklich geschlagen geben. Ebenfalls knapp mit 2:3 verpasste Ben Hartmann ,ebenfals gegen Shola F,

den Einzug ins Halbfinale. Den Seelower Erfolg in dieser Altersklase machten dann Amadeus und Frederik

mit dem Titelgewinn im Doppel durch einen 3:1 Erfolg über das gemischte Doppel Fademi / Schulz (Stahnsdorf/ Finow )

komplett.

Aber auch die anderen Seelower Aktiven enttäuschten nicht. Jonathan Hanisch erreichte bei den A- Schülern mit dem 2.Vorrundenplatz die KO - Runde,traf dann aber gleich im Achtelfinale auf den starken Finower Nils Postler und unterlag nach gutem Spiel mit 0:3.

In der Mädchen - Konkurenz dieser Altersklasse spielte Naya Busse eine souveräne Vorrunde, musste sich aber im Achtelfinale der Finowerin Sophia Rudolph geschlagen geben.

Am 2. Wettkampftag konnte dann Amadeus auch in der höheren Altersklasse, bei den B -Schülern, nochmal sein Können eindrucksvoll demonstrieren. Nach zwei glatten 3:0 Vorrunden Siegen und den Siegen im Achtel- und Viertelfinale, scheiterte er erst im Halbfinale am späteren Titelgewinner Emil Guttmann vom Hohen Neuendorfer SV und gewann die Bronze Medaille.

Im Doppelwettbewerb dieser Altersklasse ging er mit seinem ehemaligen Mannschaftskamerad Malte Strehl, der jetzt in Lebus spielt, an den Start. Beide hatten bereits im vergangenen Jahr mit dem Vizemeistertitel bei den C- Schülern auf sich aufmerksam geamacht.Bei den B- Schülern hingen die Trauben natürlich um einiges höher, aber mit dem Erreichen des Halbfinals und dem damit verbundenen 3.Platz, haben sie die Erwartungen voll erfüllt.

Mit Naya Busse und Pia Höhne gingen auch im Wettbewerb der Mädchen der Altersklasse bei den  B- Schülerinnen nicht ausichtslos an den Start. Beide spielten dann auch eine gute Vorrunde und erreichten die KO- Runde. Naya konnte auch noch das Viertelfinale erreichen, wo sie da aber wieder auf Sophia R. aus Finow traf und auch an diesem Tag mit 0:3 unterlag. Für Pia war im Achtelfinale Schluß.

Aber im Doppel konnten beide Mädels nochmal groß aufspielen und ereichten das Halbfinale. Aber wieder

waren es die Finower , die den Mädels den Einzug ins Finale verdarben.Aber mit dem 3.Platz haben die Seelowerrinnen die Erwartungen voll erfüllt.

Zwei lange aber tolle, erfolgreiche Wettkampftage für die Viktoria Tischtennis - Delegation, die den Aktiven und Betreuern in physischer und psychischer Hinsicht Einiges abverlangten. 33 Tischtennisvereine aus Brandenburg waren in Cottbus vertreten.

Mit den 6 Podestplätzen war der SV Victoria Seelow e.V. , nach den Tischtennis-Leistungszentren Finow und Hohen Neuendorf, der erfolgreichste Verein dieser Titelkämpfe, was auch bei den Verantwortlichen des Brandenburger Tischtennis-Verbandes registriert wurde.

 

Dietmar Ehrlich

Nachwuchsabteilungsleiter

 

In diesem Sinne möchte ich mich jetzt bei allen Eltern und Verantwortlichen, die es möglich gemacht haben das unsere Nachwuchstalente in Cottbus an den Start gehen konnten, hiermit Recht Herzlich bedanken. Ganz besonderer Dank gilt dabei dem Nachwuchsabteilungsleiter Dietmar Ehrlich, der in der Vergangenheit einen Großen Anteil an dem Erfolg der Nachwuchstalente hat!!!

 

Vielen Dank und macht weiter so!!!

 

 

 

 

Foto: Amadeus Hanisch drückte den Landeseinzelmeisterschaften seinen Stempel auf

Fotoserien zu der Meldung


Landeseinzelmeisterschaften-Tischtennis Nachwuchs (11.12.2018)